BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Förderprogramme zum Abbau von Barrieren

Viele Wohnungen sind für ältere oder behinderte Menschen ungeeignet, weil sie nicht barrierefrei sind.

Das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Düsseldorf fördern daher mit zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen bauliche Maßnahme, durch die Barrieren in bestehenden Wohngebäuden reduziert werden. Die Programme richten sich an Eigentümerinnen und Eigentümer von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und Mietwohnungen.

Die Wohnberatung berät Sie über die entsprechenden Förderprogramme und unterstützt Sie bei der Abwicklung der erforderlichen Formalitäten.

Bearbeitungszeitraum:

Ein Beratungstermin kann kurzfristig vereinbart werden.   

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Die Beratung ist kostenfrei.

Für die Bewilligung der Landesdarlehen fallen Gebühren an.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein       


Benötigte Unterlagen

Welche Unterlagen im Einzelfall erforderlich sind, kann in einem persönlichen Gespräch erörtert werden.

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Einzelheiten zu den Förderbestimmungen des Landes NRW entnehmen Sie bitte den Internetseiten des Ministeriums für Bauen und Verkehr NRW.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.      



Suche

Suche ...

Zuständige Abteilung


Abteilung Wohnungsbauförderung und Wohnungsvermittlung - 64/2
Brinckmannstraße 5,
40225 Düsseldorf

E-Mail: wohnungsbaufoerderung@duesseldorf.de
Telefon: 0211 89-91

Ansprechpartner/in

Sachbearbeitung Förderprogramme zum Abbau von Barrieren

wohnberatung@duesseldorf.de
Tel.: 0211 89-6404
Fax: 0211 89-29084

Förderprogramme zum Abbau von Barrieren

Viele Wohnungen sind für ältere oder behinderte Menschen ungeeignet, weil sie nicht barrierefrei sind.

Das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Düsseldorf fördern daher mit zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen bauliche Maßnahme, durch die Barrieren in bestehenden Wohngebäuden reduziert werden. Die Programme richten sich an Eigentümerinnen und Eigentümer von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und Mietwohnungen.

Die Wohnberatung berät Sie über die entsprechenden Förderprogramme und unterstützt Sie bei der Abwicklung der erforderlichen Formalitäten.

Bearbeitungszeitraum:

Ein Beratungstermin kann kurzfristig vereinbart werden.   

Welche Unterlagen im Einzelfall erforderlich sind, kann in einem persönlichen Gespräch erörtert werden.

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Einzelheiten zu den Förderbestimmungen des Landes NRW entnehmen Sie bitte den Internetseiten des Ministeriums für Bauen und Verkehr NRW.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.      

Die Beratung ist kostenfrei.

Für die Bewilligung der Landesdarlehen fallen Gebühren an.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein       
Abbau von Barrieren, Barrierefreies Wohnen
Abteilung Wohnungsbauförderung und Wohnungsvermittlung - 64/2
Anschrift
Brinckmannstraße 5
40225 Düsseldorf
Telefon
0211 89-91

Feedback Formular

Feedback

Wie finden Sie unser neues Angebot?
Geben Sie uns hierzu bitte ein Feedback.