BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Gebäudeeinmessung

Der Grundstücks- und Gebäudebestand der Landeshauptstadt Düsseldorf wird im Liegenschaftskataster unter ALKIS (Amtliches Liegenschaftskataster-Informationssystem) flächendeckend und maßstabsgetreu abgebildet. Daneben werden u.a. die Lagebezeichnung, die Größe und die Eigentumsverhältnis erfasst.

Das Liegenschaftskataster sichert zusammen mit dem Grundbuch (Amtsgericht) das Eigentum an Grundstücken und Gebäuden. Daher sind Gebäude einmessungspflichtig (Vermessungs- und Katastergesetz NRW).

Die Gebäudeeinmessung ist vom Eigentümer ohne besondere Aufforderung innerhalb von 3 Monaten nach Fertigstellung des Gebäudes bei einer Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurin bzw. einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur aus Nordrhein-Westfalen oder beim Vermessungs- und Katasteramt Düsseldorf zu beantragen.

Die Vermessungsstelle reicht die Vermessungsschriften über die Gebäudeeinmessung dem Vermessungs- und Katasteramt zur Übernahme in das Liegenschaftskataster ein. Für Ihre persönlichen Unterlagen erhalten Sie nach der Übernahme einen aktuellen Auszug aus dem Liegenschaftskataster (Flurkarte).

Bearbeitungszeitraum:

Gebäudeeinmessung: 5 Monate Abhängig von Umfang und Schwierigkeitsgrad sind kürzere aber auch längere Bearbeitungszeiten möglich.

Übernahme: 3 Monate Abhängig von Umfang und Schwierigkeitsgrad sind kürzere aber auch längere Bearbeitungszeiten möglich.

Ihr Weg zur Antragstellung


Voraussetzungen

Sie sind Eigentümerin bzw. Eigentümer.

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Den Antrag auf Übernahme in das Liegenschaftskataster stellt die von Ihnen beauftragte Vermessungsstelle.


Gebühren

Die Gebäudeeinmessung ist gebührenpflichtig. Die Gebühr richtet sich nach dem Gebührentarif der Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung (VermWertGebO NRW), Gebührentarif (VermWertGebT) Nummer 5.2.

Die Übernahme der Vermessung in das Liegenschaftskataster ist nach Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung (VermWertGebO NRW), Gebührentarif (VermWertGebT) Nummer 4.2 kostenfrei.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Bei der Vermessungsgebühr ist eine Ermäßigung möglich, wenn die Voraussetzungen nach Vermessungswertgebührentarif Nummer 4.3 erfüllt sind.         


Benötigte Unterlagen

Gebäudeeinmessung:

Schriftlicher Antrag bei einer Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurin bzw. einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur aus Nordrhein- Westfalen oder beim Vermessungs- und Kasteramt Düsseldorf.

Übernahme:

Vermessungsschriften über die Gebäudeeinmessung
Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden. Den Vermessungsauftrag erteilen Sie der Vermessungsstelle bitte schriftlich.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.
 



Suche

Suche ...

Zuständige Abteilung


Abteilung Liegenschaftskataster - 62/4
Brinckmannstraße 5,
40225 Düsseldorf

E-Mail: vermkatamt@duesseldorf.de
Telefon: 0211 89-94276

Ansprechpartner/in

Sachbearbeitung Gebäudeeinmessungen

vermkatamt@duesseldorf.de
Tel.: 0211 89-95075

Weiterführende Informationen

Internetauftritt Vermessungs- und Katasteramt

Gebäudeeinmessung

Der Grundstücks- und Gebäudebestand der Landeshauptstadt Düsseldorf wird im Liegenschaftskataster unter ALKIS (Amtliches Liegenschaftskataster-Informationssystem) flächendeckend und maßstabsgetreu abgebildet. Daneben werden u.a. die Lagebezeichnung, die Größe und die Eigentumsverhältnis erfasst.

Das Liegenschaftskataster sichert zusammen mit dem Grundbuch (Amtsgericht) das Eigentum an Grundstücken und Gebäuden. Daher sind Gebäude einmessungspflichtig (Vermessungs- und Katastergesetz NRW).

Die Gebäudeeinmessung ist vom Eigentümer ohne besondere Aufforderung innerhalb von 3 Monaten nach Fertigstellung des Gebäudes bei einer Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurin bzw. einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur aus Nordrhein-Westfalen oder beim Vermessungs- und Katasteramt Düsseldorf zu beantragen.

Die Vermessungsstelle reicht die Vermessungsschriften über die Gebäudeeinmessung dem Vermessungs- und Katasteramt zur Übernahme in das Liegenschaftskataster ein. Für Ihre persönlichen Unterlagen erhalten Sie nach der Übernahme einen aktuellen Auszug aus dem Liegenschaftskataster (Flurkarte).

Bearbeitungszeitraum:

Gebäudeeinmessung: 5 Monate Abhängig von Umfang und Schwierigkeitsgrad sind kürzere aber auch längere Bearbeitungszeiten möglich.

Übernahme: 3 Monate Abhängig von Umfang und Schwierigkeitsgrad sind kürzere aber auch längere Bearbeitungszeiten möglich.

Gebäudeeinmessung:

Schriftlicher Antrag bei einer Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurin bzw. einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur aus Nordrhein- Westfalen oder beim Vermessungs- und Kasteramt Düsseldorf.

Übernahme:

Vermessungsschriften über die Gebäudeeinmessung
Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden. Den Vermessungsauftrag erteilen Sie der Vermessungsstelle bitte schriftlich.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.
 

Die Gebäudeeinmessung ist gebührenpflichtig. Die Gebühr richtet sich nach dem Gebührentarif der Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung (VermWertGebO NRW), Gebührentarif (VermWertGebT) Nummer 5.2.

Die Übernahme der Vermessung in das Liegenschaftskataster ist nach Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung (VermWertGebO NRW), Gebührentarif (VermWertGebT) Nummer 4.2 kostenfrei.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Bei der Vermessungsgebühr ist eine Ermäßigung möglich, wenn die Voraussetzungen nach Vermessungswertgebührentarif Nummer 4.3 erfüllt sind.         
Gebäudeeinmessungspflicht,Gebäude,Einmessung,Messung,Grundstück,Liegenschaft
Abteilung Liegenschaftskataster - 62/4
Anschrift
Brinckmannstraße 5
40225 Düsseldorf
Telefon
0211 89-94276
Fax
0211 89-29082

Feedback Formular

Feedback

Wie finden Sie unser neues Angebot?
Geben Sie uns hierzu bitte ein Feedback.