BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Finanzielle Hilfe zur Pflege

Die Hilfe zur Pflege ist eine Sozialhilfeleistung nach dem Sozialgesetzbuch XII. Pflegebedürftige, kranke oder behinderte Menschen können diese beim Amt für Soziales beantragen.

Bearbeitungszeitraum:

Die Bearbeitung erfolgt bei Vorlage aller Unterlagen in der Regel innerhalb eines Monats.   

Formulare:

Ihr Weg zur Antragstellung


Voraussetzungen

Hilfe zur Pflege wird gewährt,

  • wenn finanzielle Leistungen von anderen, zum Beispiel aus der Pflegeversicherung, nicht ausreichen und
  • wenn die erforderlichen Hilfen nicht vom eigenen Einkommen oder Vermögen bezahlt werden können.

Die Leistung kann beantragt werden für:

  • Ambulante Hilfe im häuslichen Bereich
  • Tagespflege
  • Nachtpflege
  • Kurzzeitpflege
  • Vollstationäre Pflege

Wer in der gesetzlichen Pflegeversicherung versichert ist oder eine private Pflegeversicherung abgeschlossen hat, sollte zunächst dort klären, welche Leistungen in welcher Höhe für die erforderliche Hilfe gezahlt werden. Wenn diese Leistungen nicht ausreichen, kann finanzielle Hilfe zur Pflege beantragt werden.


Gebühren

Kostenfrei


Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Pass
  • Mietvertrag und Nachweis über aktuelle Miete
  • aktueller Wohngeldbescheid
  • vollständige Kontoauszüge der letzten drei Monate
  • Einkommensnachweise
  • Vermögensnachweise (beispielsweise KFZ-Papiere, Sparbuch, Lebensversicherungen, usw.)
  • Belege über Versicherungsbeiträge
  • Leben weitere Personen mit Ihnen in einer Einstandsgemeinschaft müssen Sie auch deren Einkommen und Vermögen nachweisen.
  • Nachweis über Leistungen der Pflegekasse und Einstufung des Medizinischen Dienstes (sofern vorhanden)

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen. 

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen. Wir informieren Sie gerne im Rahmen einer persönlichen oder telefonischen Beratung. 



Finanzielle Hilfe zur Pflege

Die Hilfe zur Pflege ist eine Sozialhilfeleistung nach dem Sozialgesetzbuch XII. Pflegebedürftige, kranke oder behinderte Menschen können diese beim Amt für Soziales beantragen.

Bearbeitungszeitraum:

Die Bearbeitung erfolgt bei Vorlage aller Unterlagen in der Regel innerhalb eines Monats.   

Formulare:

  • Personalausweis oder Pass
  • Mietvertrag und Nachweis über aktuelle Miete
  • aktueller Wohngeldbescheid
  • vollständige Kontoauszüge der letzten drei Monate
  • Einkommensnachweise
  • Vermögensnachweise (beispielsweise KFZ-Papiere, Sparbuch, Lebensversicherungen, usw.)
  • Belege über Versicherungsbeiträge
  • Leben weitere Personen mit Ihnen in einer Einstandsgemeinschaft müssen Sie auch deren Einkommen und Vermögen nachweisen.
  • Nachweis über Leistungen der Pflegekasse und Einstufung des Medizinischen Dienstes (sofern vorhanden)

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen. 

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen. Wir informieren Sie gerne im Rahmen einer persönlichen oder telefonischen Beratung. 

Kostenfrei

Pflegegeld, Kosten, Pflegeversicherung
Amt für Soziales - Abteilung für Senioren, Behinderte und Pflegebedürftige - 50/3
Anschrift
Willi-Becker-Allee 8
40227 Düsseldorf
Telefon
0211 8991

Feedback Formular

Feedback

Wie finden Sie unser neues Angebot?
Geben Sie uns hierzu bitte ein Feedback.