BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Nachweis einer Kampfmittelfreiheit

Im Baurecht ist geregelt, dass Grundstücke für bauliche Anlagen geeignet sein müssen (§16 BauO NRW). Das Bauaufsichtsamt fordert im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens den Nachweis über die Kampfmittelfreiheit.

Nachweispflichtig ist der Bauantragstellende!

Zu Beginn des Verfahrens muss zunächst eine Luftbildauswertung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Düsseldorf durchgeführt werden.

Die Luftbildauswertung wird auf Antrag des Bauherrn bei der Feuerwehr Düsseldorf veranlasst. Das Ergebnis mit der Festlegung der weiteren Maßnahmen wird Ihnen von der Feuerwehr Düsseldorf mitgeteilt. Weitere Informationen zum Verfahren finden Sie hier.

Bearbeitungszeitraum:

4 bis 6 Wochen 


Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Die Luftbildauswertung wird kostenfrei durchgeführt. Sollte sich ein Anhaltspunkt für einen Kampfmittelverdacht ergeben, können Kosten durch weitere Untersuchungsmaßnahmen für den Bauantragstellenden entstehen.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein


Benötigte Unterlagen

  • Antragsteller mit Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse
  • Anschrift des Baugrundstückes, Flurbezeichnung/ Projektbezeichnung
  • Kurze Beschreibung des Bauvorhabens, insbesondere der Erdarbeiten
  • Geplanter Baubeginn
  • Aktenzeichen des Bauamtes
  • Karte der zu untersuchenden Fläche gemäß Merkblatt "Deutschen Grundkarte". (Siehe Rückseite des Antrages "Luftbildauswertung")

Sie können uns persönlich besuchen. Die Beauftragung einer anderen Person ist nicht möglich.

Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden. Vorzugsweise kann jedoch das Formular „Antrag auf Luftbildauswertung“ verwendet werden und nebst Anlage (Kartenausschnitt) per E-Mail an feuerwehr.kampfmittel@duesseldorf.de eingereicht werden.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen. Jedoch können Sie sich telefonisch unter der Telefonnummer: 0211/89-20887 beraten lassen.




Suche

Suche ...

Zuständige Abteilung


Abteilung Gefahrenabwehr und Rettungsdienst
Hüttenstraße 68,
40215 Düsseldorf

E-Mail: feuerwehr@duesseldorf.de
Telefon: 0211 8920222

Ansprechpartner/in

Sachbearbeitung Nachweis einer Kampfmittelfreiheit

feuerwehr.kampfmittel@duesseldorf.de
Tel.: 0211 89 20 887
Fax: 0211 89 29 128

Nachweis einer Kampfmittelfreiheit

Im Baurecht ist geregelt, dass Grundstücke für bauliche Anlagen geeignet sein müssen (§16 BauO NRW). Das Bauaufsichtsamt fordert im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens den Nachweis über die Kampfmittelfreiheit.

Nachweispflichtig ist der Bauantragstellende!

Zu Beginn des Verfahrens muss zunächst eine Luftbildauswertung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Düsseldorf durchgeführt werden.

Die Luftbildauswertung wird auf Antrag des Bauherrn bei der Feuerwehr Düsseldorf veranlasst. Das Ergebnis mit der Festlegung der weiteren Maßnahmen wird Ihnen von der Feuerwehr Düsseldorf mitgeteilt. Weitere Informationen zum Verfahren finden Sie hier.

Bearbeitungszeitraum:

4 bis 6 Wochen 

  • Antragsteller mit Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse
  • Anschrift des Baugrundstückes, Flurbezeichnung/ Projektbezeichnung
  • Kurze Beschreibung des Bauvorhabens, insbesondere der Erdarbeiten
  • Geplanter Baubeginn
  • Aktenzeichen des Bauamtes
  • Karte der zu untersuchenden Fläche gemäß Merkblatt "Deutschen Grundkarte". (Siehe Rückseite des Antrages "Luftbildauswertung")

Sie können uns persönlich besuchen. Die Beauftragung einer anderen Person ist nicht möglich.

Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden. Vorzugsweise kann jedoch das Formular „Antrag auf Luftbildauswertung“ verwendet werden und nebst Anlage (Kartenausschnitt) per E-Mail an feuerwehr.kampfmittel@duesseldorf.de eingereicht werden.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen. Jedoch können Sie sich telefonisch unter der Telefonnummer: 0211/89-20887 beraten lassen.

Die Luftbildauswertung wird kostenfrei durchgeführt. Sollte sich ein Anhaltspunkt für einen Kampfmittelverdacht ergeben, können Kosten durch weitere Untersuchungsmaßnahmen für den Bauantragstellenden entstehen.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein
Kampfmittelfreiheit - Nachweis
Abteilung Gefahrenabwehr und Rettungsdienst
Anschrift
Hüttenstraße 68
40215 Düsseldorf
Telefon
0211 8920222
Fax
0211 8920206

Feedback Formular

Feedback

Wie finden Sie unser neues Angebot?
Geben Sie uns hierzu bitte ein Feedback.