BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Vergnügungssteuer - Tanzveranstaltung - Informationen

Tanzveranstaltungen gewerblicher Art unterliegen nach § 1 Nummer 5 der Vergnügungssteuersatzung der Landeshauptstadt Düsseldorf vom 17.11.2005, zuletzt geändert durch die Fassung der 2. Änderungssatzung vom 15.12.2015, der Vergnügungssteuer.

Unter Tanzveranstaltungen gewerblicher Art sind Tanzvergnügungen zu verstehen, die von dem Veranstalter aus Gründen des Gelderwerbs veranstaltet werden, an denen sich alle Anwesenden beteiligen oder beteiligen können. Danach gehören zu den steuerpflichtigen Tanzveranstaltungen auch alle Tanzvergnügungen, die von Wirten/ Wirtinnen veranstaltet werden. Für die Beurteilung, ob es sich um eine gewerbliche Tanzveranstaltung handelt, ist die Erhebung eines Eintritts- oder Tanzgeldes unerheblich.

Die Vergnügungssteuer bemisst sich nach § 6 der Vergnügungssteuersatzung für Veranstaltungen im Sinne des § 1 Nummer 5 - Tanzveranstaltungen - nach der Größe des benutzten Fläche. Die Größe der benutzten Fläche berechnet sich nach dem Flächeninhalt, der für die Veranstaltung und die Teilnehmer/ Teilnehmerinnen bestimmten Räume einschließlich des Schankraumes, aber ausschließlich der Küche, Toiletten und ähnlichen Nebenräumen. Entsprechendes gilt für Veranstaltungen im Freien.

Die Steuer beträgt für jede angefangenen zehn Quadratmeter Veranstaltungsfläche 2,00 Euro. Bei Veranstaltungen, die ununterbrochen länger als 24 Stunden dauern, wird die Steuer für jede angefangenen 24 Stunden erhoben.

Hinweis: Nach § 8 Absatz 1 Vergnügungssteuersatzung sind Veranstaltungen spätestens zwei Wochen vor deren Beginn bei der Stadt Düsseldorf - Steueramt - anzumelden.

Bei unvorbereiteten und nicht vorherzusehenden Veranstaltungen ist die Anmeldung an dem auf die Veranstaltung folgenden Werktage nachzuholen. Nach § 8 Absatz 2 Vergnügungssteuersatzung ist das Steueramt berechtigt, eine Sicherheitsleistung in Höhe der voraussichtlichen Steuerschuld zu verlangen. Setzen Sie sich diesbezüglich bitte vor Durchführung der Veranstaltungen mit dem Steueramt in Verbindung.

Formulare:

Ihr Weg zur Antragstellung


Voraussetzungen

Tanzveranstaltungen - gewerblicher Art


Gebühren

Kostenfrei  


Benötigte Unterlagen

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden. Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.             



Suche

Suche ...

Zuständige Abteilung


Abteilung Grund-, Hunde-, Vergnügungs- und Wettbürosteuer - 22/1
Aachener Straße 21,
40223 Düsseldorf

E-Mail: steueramt@duesseldorf.de

Ansprechpartner/in

Sachbearbeitung Vergnügungssteuer - Tanzveranstaltung - Informationen

steueramt@duesseldorf.de
Tel.: 0211 8928647
Fax: 0211 8929066

Vergnügungssteuer - Tanzveranstaltung - Informationen

Tanzveranstaltungen gewerblicher Art unterliegen nach § 1 Nummer 5 der Vergnügungssteuersatzung der Landeshauptstadt Düsseldorf vom 17.11.2005, zuletzt geändert durch die Fassung der 2. Änderungssatzung vom 15.12.2015, der Vergnügungssteuer.

Unter Tanzveranstaltungen gewerblicher Art sind Tanzvergnügungen zu verstehen, die von dem Veranstalter aus Gründen des Gelderwerbs veranstaltet werden, an denen sich alle Anwesenden beteiligen oder beteiligen können. Danach gehören zu den steuerpflichtigen Tanzveranstaltungen auch alle Tanzvergnügungen, die von Wirten/ Wirtinnen veranstaltet werden. Für die Beurteilung, ob es sich um eine gewerbliche Tanzveranstaltung handelt, ist die Erhebung eines Eintritts- oder Tanzgeldes unerheblich.

Die Vergnügungssteuer bemisst sich nach § 6 der Vergnügungssteuersatzung für Veranstaltungen im Sinne des § 1 Nummer 5 - Tanzveranstaltungen - nach der Größe des benutzten Fläche. Die Größe der benutzten Fläche berechnet sich nach dem Flächeninhalt, der für die Veranstaltung und die Teilnehmer/ Teilnehmerinnen bestimmten Räume einschließlich des Schankraumes, aber ausschließlich der Küche, Toiletten und ähnlichen Nebenräumen. Entsprechendes gilt für Veranstaltungen im Freien.

Die Steuer beträgt für jede angefangenen zehn Quadratmeter Veranstaltungsfläche 2,00 Euro. Bei Veranstaltungen, die ununterbrochen länger als 24 Stunden dauern, wird die Steuer für jede angefangenen 24 Stunden erhoben.

Hinweis: Nach § 8 Absatz 1 Vergnügungssteuersatzung sind Veranstaltungen spätestens zwei Wochen vor deren Beginn bei der Stadt Düsseldorf - Steueramt - anzumelden.

Bei unvorbereiteten und nicht vorherzusehenden Veranstaltungen ist die Anmeldung an dem auf die Veranstaltung folgenden Werktage nachzuholen. Nach § 8 Absatz 2 Vergnügungssteuersatzung ist das Steueramt berechtigt, eine Sicherheitsleistung in Höhe der voraussichtlichen Steuerschuld zu verlangen. Setzen Sie sich diesbezüglich bitte vor Durchführung der Veranstaltungen mit dem Steueramt in Verbindung.

Formulare:

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Die Dienstleistung kann formlos beantragt werden. Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.             

Kostenfrei  

Tanzveranstaltung - Vergnügungssteuer
Abteilung Grund-, Hunde-, Vergnügungs- und Wettbürosteuer - 22/1
Anschrift
Aachener Straße 21
40223 Düsseldorf

Feedback Formular

Feedback

Wie finden Sie unser neues Angebot?
Geben Sie uns hierzu bitte ein Feedback.