Vorläufiger Reisepass

Vorläufiges für alle Länder gültiges Reisedokument. Die Ausstellung ist sofort möglich.

Die Einreisebestimmungen des Reiselandes sind zu beachten. Beispielsweise ist mit dem vorläufigen Reisepass die Einreise in die USA nur in Verbindung mit einem gültigen Visum möglich.

Nähere Informationen finden Sie auch unter den Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes. Gültigkeitsdauer 1 Jahr.

Die Ausstellung von vorläufigen Reisepässen, stellt die absolute Ausnahme dar.

Kann ein ePass im regulären Antragsverfahren nicht rechtzeitig ausgestellt werden, ist ein Express-Pass zu beantragen. Der Express-Pass ist in der Regel innerhalb von 4 Arbeitstagen abholbereit. Erst, wenn der Zeitraum von 4 Arbeitstagen von der Antragstellung bis zum Reiseantritt nicht ausreicht, kann ein vorläufiger Reisepass ausgestellt werden.

Bearbeitungszeitraum:

Die Ausstellung ist sofort möglich.  

Formulare:

Ihr Weg zur Antragstellung


Voraussetzungen

  • deutsche Staatsangehörigkeit
  • in Düsseldorf mit alleinigem Wohnsitz oder Hauptwohnsitz gemeldet

Ausnahme: Düsseldorf ist Nebenwohnsitz und der Antragstellerin beziehungsweise dem Antragsteller ist es nicht zuzumuten, den Antrag am Ort des Hauptwohnsitzes zu stellen. Die Antragstellung kann in diesem Fall, innerhalb der regulären Öffnungszeit, nur bei der Pass- und Personalausweisstelle, Willi-Becker-Allee 7 in 40227 Düsseldorf (1. Etage, Wartebereich 107) erfolgen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig.


Gebühren

  • 26,00 Euro
  • 52,00 Euro bei Unzuständigkeit

Bitte beachten Sie, dass bei Barzahlungen ab 10,00 EUR eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1,00 EUR einmalig auf die Gesamtgebühr erhoben wird. Die bargeldlose Bezahlung - auch bei Kleinbeträgen unter 10,00 EUR - per EC-Karte wird daher empfohlen.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein


Benötigte Unterlagen

  • bisheriger Reisepass, wenn nicht vorhanden, ein anderer amtlicher Lichtbildausweis (zum Beispiel: Personalausweis)
  • ein aktuelles Lichtbild gemäß Fotomustertafel des Bundesministeriums des Inneren
  • Zum Abgleich Ihrer Daten im Melderegister wird die Vorlage der letzten Personenstandsurkunde (Geburts-, Heirats-, oder Lebenspartnerschaftsurkunde) empfohlen.
  • Wenn die beziehungsweise der Passbegehrende das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, kann die Antragstellung nur unter Vorlage der von den Sorgeberechtigten ausgefüllten und unterschriebenen Einverständniserklärung bei Passangelegenheiten von Minderjährigen erfolgen. Die Ausweise der Sorgeberechtigten und gegebenenfalls ein Nachweis über das Sorgerecht sind vorzulegen.
    Seit dem 1.7.1998 gibt es im Falle der Scheidung keine zwingende, die elterliche Sorge regelnde Gerichtsentscheidung mehr. Auch nach der Scheidung oder der dauernden Trennung bleibt es in der Regel bei der gemeinsamen Sorge. Bei Scheidung oder dauernder Trennung der Eltern kann bei Vorliegen besonderer Umstände im Einzelfall ausnahmsweise die Unterschrift des Sorgeberechtigten, in dessen Haushalt das Kind lebt, ausreichend sein. Dieser Sorgeberechtigte kann Entscheidungen in Angelegenheiten des täglichen Lebens allein treffen (§ 1687 BGB).
    Bei nicht ehelichen Kindern liegt die elterliche Sorge bei der Mutter. Sie steht Vater und Mutter gemeinsam zu, wenn beide erklären, dass sie die Sorge gemeinsam übernehmen wollen.

Ihre persönliche Vorsprache ist erforderlich. Aufgrund der besonderen Anforderungen der Bundesdruckerei kann das eigentliche Antragsformular nur bei der persönlichen Vorsprache im Bürgerbüro ausgefüllt werden.



Vorläufiges für alle Länder gültiges Reisedokument. Die Ausstellung ist sofort möglich.

Die Einreisebestimmungen des Reiselandes sind zu beachten. Beispielsweise ist mit dem vorläufigen Reisepass die Einreise in die USA nur in Verbindung mit einem gültigen Visum möglich.

Nähere Informationen finden Sie auch unter den Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes. Gültigkeitsdauer 1 Jahr.

Die Ausstellung von vorläufigen Reisepässen, stellt die absolute Ausnahme dar.

Kann ein ePass im regulären Antragsverfahren nicht rechtzeitig ausgestellt werden, ist ein Express-Pass zu beantragen. Der Express-Pass ist in der Regel innerhalb von 4 Arbeitstagen abholbereit. Erst, wenn der Zeitraum von 4 Arbeitstagen von der Antragstellung bis zum Reiseantritt nicht ausreicht, kann ein vorläufiger Reisepass ausgestellt werden.

Bearbeitungszeitraum:

Die Ausstellung ist sofort möglich.  

Formulare:

  • 26,00 Euro
  • 52,00 Euro bei Unzuständigkeit

Bitte beachten Sie, dass bei Barzahlungen ab 10,00 EUR eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1,00 EUR einmalig auf die Gesamtgebühr erhoben wird. Die bargeldlose Bezahlung - auch bei Kleinbeträgen unter 10,00 EUR - per EC-Karte wird daher empfohlen.

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Nein

Feedback

Wie finden Sie unser neues Angebot?
Geben Sie uns hierzu bitte ein Feedback.