BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Eheschließung - Anmeldung

Sie haben den Menschen gefunden, mit dem Sie Ihr Leben verbringen wollen?

Sie möchten heiraten und haben viele Fragen rund um den "schönsten Tag Ihres Lebens"?

Den wichtigsten Teil haben Sie schon hinter sich: Die Auswahl des Partners! Bei fast allem anderen können wir Ihnen behilflich sein.


Ihr Weg zur Antragstellung


Voraussetzungen

  1. Reservierung eines Trautermins in Düsseldorf

    Ihren Wunschtermin für eine Eheschließung in Düsseldorf können Sie bis zu 6 Monate vorher in unserem Online-Traukalender reservieren. Hier finden Sie auch Angaben zu den Trautagen, der Raumkapazität und der Barrierefreiheit an den jeweiligen Standorten.

    Wenn Sie im Vorfeld keinen Trautermin reservieren, können Sie Ihre Wunschtermine auch bei Anmeldung der Eheschließung angeben.

    Über unser im Traukalender online noch nicht freigeschaltetes Terminangebot für Samstags-/Freitagnachmittags-Trauungen können Sie sich ebenfalls informieren.

  2. Trautermin außerhalb Düsseldorfs

    Soll die Eheschließung nicht in Düsseldorf erfolgen, so setzen Sie sich vor Ihrer weitergehenden Planung mit dem Standesamt des gewünschten Trauortes in Verbindung, um den Trautermin abzustimmen.

  3. Anmeldung der Eheschließung

    Eine Eheschließung darf nur erfolgen, wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Das Vorliegen dieser Voraussetzungen nennt man Ehefähigkeit.

    Daher ist in Deutschland vorgeschrieben, dass Sie die Ehe beim Standesamt Ihres Wohnsitzes anmelden und die zur Prüfung der Ehefähigkeit erforderlichen Unterlagen vorlegen müssen. Nach deutschem Recht können Sie die Eheanmeldung bis zu 6 Monate vor dem Eheschließungstermin anmelden. Nach ausländischem Recht sind die Fristen teilweise kürzer. Wir informieren Sie gerne.

    Bei getrennten oder mehreren Wohnsitzen haben Sie die Wahl, bei welchem der Wohnsitzstandesämter Sie die Ehe anmelden. Ist einer der Wohnsitze auch der gewünschte Eheschließungsort, so bietet es sich an, die Eheschließung dort anzumelden.

    Für die Anmeldung der Eheschließung in Düsseldorf verwenden Sie bitte dieses Anmeldeformular. Sollten Sie noch keinen Wunschtermin reserviert haben, können Sie auch im Formular angeben, wann Sie gerne heiraten möchten. Wir stimmen dann den Eheschließungstermin mit Ihnen ab.

  4. Prüfung der Ehefähigkeit durch das Wohnsitzstandesamt

    Nach der Eheanmeldung prüft das zuständige Standesamt die erforderliche Ehefähigkeit anhand der Angaben im Anmeldeformular und der erforderlichen Unterlagen. Dabei sind Ihre persönlichen Umstände zu berücksichtigen und rechtliche Bewertungen erforderlich.

    Da sich die Ehefähigkeit nach dem Recht Ihrer jeweiligen Staatsangehörigkeit richtet und dabei auch Personenstandsfälle, die sich im Ausland ereignet haben, bewertet werden müssen, muss ggfs. das Oberlandesgericht oder die untere Aufsichtsbehörde beteiligt werden. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Terminplanung, dass die Prüfung mehrere Wochen dauern kann.

    Liegt kein Ehehindernis vor, erhalten Sie darüber eine schriftliche Bestätigung. Bei einer Eheschließung in Düsseldorf bestätigen wir zeitgleich den Eheschließungstermin, bei einer Eheschließung außerhalb Düsseldorfs informieren wir Sie und das Eheschließungsstandesamt.

    Ohne die Feststellung der Ehefähigkeit kann Ihre Eheschließung nicht erfolgen und erst damit wird der Trautermin endgültig bestätigt.

  5. Eheschließung

    Es ist wichtig, dass Sie und Ihre Gäste mindestens 15 Minuten vor der Eheschließung vor Ort sind.

    Zu Ihrer Eheschließung kommen Sie beide persönlich und bringen Ihren Personalausweis oder Reisepass im Original mit.

    Eine Eheschließung ist ohne Trauzeugen möglich.  Sie können aber auch bis zu zwei Trauzeugen mitbringen. Diese müssen volljährig sein und ebenfalls ihren Personalausweis oder Reisepass mitbringen. Bitte teilen Sie uns frühzeitig Ihre Trauzeugen mit. Dafür erhalten Sie mit der Bestätigung des Trautermins ein entsprechendes Formular.

    Die übrigen Gäste müssen sich nicht ausweisen können. Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen die Personenzahl begrenzt ist. Informationen dazu und zur Barrierefreiheit finden Sie im Online-Traukalender.

    Wir möchten Sie bitten, keinen Reis zu werfen und keine Konfettibomben zu verwenden! Bitte informieren Sie auch Ihre Gäste darüber.


Gebühren

Für die Anmeldung der Eheschließung:

  • 60,00 Euro, wenn deutsches Recht zu beachten ist
  • 100,00 Euro, wenn ausländisches Recht zu beachten ist
  • 40,00 Euro, wenn für einen Staatsangehörigen eines Vertragsstaates (Österreich, Luxemburg oder Schweiz) ein Ehefähigkeitszeugnis beschafft werden muss In Einzelfällen können zusätzliche Gebühren z.B. für Erklärungen zur Namensführung, Eidesstattliche Versicherungen, Erweiterte Meldebescheinigungen oder Urkunden entstehen.
Für die Eheschließung
  • Für die Eheschließung entstehen keine Gebühren
  • 150,00 Euro für eine Eheschließung außerhalb der Öffnungszeiten (z.B. an Samstagen)
  • 150,00 Euro für eine Eheschließung außerhalb des Standesamtes
  • Weiter Kosten können von den Betreibern an den Ambiente-Orten entstehen.
Für Eheurkunden und Namensänderungsbescheinigungen
  • 15,00 Euro für die Ausstellung einer Eheurkunde, für jede weitere, gleichzeitig beantragte Urkunde 7,50 Euro
  • 15,00 Euro für die Ausstellung einer beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister, für jede weitere, gleichzeitig beantragte Urkunde 7,50 Euro
  • 15,00 Euro für die Ausstellung einer internationalen Eheurkunde, für jede weitere, gleichzeitig beantragte Urkunde 7,50 Euro
  • 15,00 Euro für eine Namensänderungsbescheinigung

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Wenn beide Eheschließenden bei Anmeldung der Ehe nachweisen, dass sie einen Düsselpass haben, erhalten Sie einen Rabatt von 50 % auf die Gebühren für Amtshandlungen nach dem Personenstandsgesetz mit Ausnahme der Gebühren für die Vornahme der Eheschließung außerhalb des Standesamtes und außerhalb der üblichen Öffnungszeiten des Standesamtes.
    Eine nachträgliche Ermäßigung ist nicht möglich. 


Benötigte Unterlagen

Je nach Familienstand und persönlichen Umständen werden unterschiedliche Unterlagen vom Gesetz vorgeschrieben. Alle genannten Urkunden sind als Original und nicht als Kopie einzureichen.

Wenn Sie sich in dieser Aufzählung wiederfinden, reichen die genannten Unterlagen meistens aus. Allerdings können in Einzelfällen weitere Unterlagen notwendig werden.

  • Ausgefüllter und unterschriebener Antrag
  • Ausgefüllte und unterschriebene Vollmacht, wenn Sie im Ausland wohnen
  • Ausweis- oder Passkopien beider Eheschließender
Darüber hinaus benötigen Sie:

Sollten Sie noch nie verheiratet gewesen sein / noch keine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet haben / ledig sein: 
  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister, erhältlich beim Geburtsstandesamt, wenn Sie in Deutschland geboren sind
Sollten Sie schon einmal oder mehrmals verheiratet gewesen sein:
  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister, erhältlich beim Geburtsstandesamt, wenn Sie in Deutschland geboren sind
  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister der Vorehe mit Auflösungsvermerk, wenn die letzte Vorehe in Deutschland geschlossen wurde,
Sollten Sie bereits eine Lebenspartnerschaft geführt haben, die aufgelöst wurde:
  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister, erhältlich beim Geburtsstandesamt, wenn Sie in Deutschland geboren sind
  • eine aktuelle Lebenspartnerschaftsurkunde mit Auflösungsvermerk; falls die Auflösung in der Lebenspartnerschaftsurkunde nicht eingetragen ist, Auflösungsurteil mit Rechtskraftvermerk oder Sterbeurkunde eine Bescheinigung über die namensrechtliche Erklärung nach § 3 Abs. 1 bis 3 des LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz), sofern Sie während Ihrer Lebenspartnerschaft einen anderen Namen erklärt haben.
In folgenden Fällen sollten sie sich auf jeden Fall per E-Mail beim Standesamt erkundigen:
  • ein Partner besitzt eine ausländische Staatsangehörigkeit
  • ein Partner ist nicht im Bundesgebiet geboren
  • ein Partner hat im Ausland geheiratet
  • ein Partner ist im Ausland geschieden worden
Unterlagen aus dem Ausland müssen im Original vorgelegt werden. Unterlagen in fremder Sprache reichen Sie bitte zusammen mit einer Übersetzung von einem in Deutschland ermächtigten Übersetzer ein.




Suche

Suche ...

Zuständige Abteilung


Abteilung Standesamt - 33/2
Inselstraße 17,
40479 Düsseldorf

Telefon: 0211 89-91

Ansprechpartner/in

Sachbearbeitung Eheschließung

standesamt@duesseldorf.de
Tel.: 0211 89-91
Fax: 0211 89-29726

Eheschließung - Anmeldung
Sie haben den Menschen gefunden, mit dem Sie Ihr Leben verbringen wollen?

Sie möchten heiraten und haben viele Fragen rund um den "schönsten Tag Ihres Lebens"?

Den wichtigsten Teil haben Sie schon hinter sich: Die Auswahl des Partners! Bei fast allem anderen können wir Ihnen behilflich sein.

Je nach Familienstand und persönlichen Umständen werden unterschiedliche Unterlagen vom Gesetz vorgeschrieben. Alle genannten Urkunden sind als Original und nicht als Kopie einzureichen.

Wenn Sie sich in dieser Aufzählung wiederfinden, reichen die genannten Unterlagen meistens aus. Allerdings können in Einzelfällen weitere Unterlagen notwendig werden.
  • Ausgefüllter und unterschriebener Antrag
  • Ausgefüllte und unterschriebene Vollmacht, wenn Sie im Ausland wohnen
  • Ausweis- oder Passkopien beider Eheschließender
Darüber hinaus benötigen Sie:

Sollten Sie noch nie verheiratet gewesen sein / noch keine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet haben / ledig sein: 
  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister, erhältlich beim Geburtsstandesamt, wenn Sie in Deutschland geboren sind
Sollten Sie schon einmal oder mehrmals verheiratet gewesen sein:
  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister, erhältlich beim Geburtsstandesamt, wenn Sie in Deutschland geboren sind
  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister der Vorehe mit Auflösungsvermerk, wenn die letzte Vorehe in Deutschland geschlossen wurde,
Sollten Sie bereits eine Lebenspartnerschaft geführt haben, die aufgelöst wurde:
  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister, erhältlich beim Geburtsstandesamt, wenn Sie in Deutschland geboren sind
  • eine aktuelle Lebenspartnerschaftsurkunde mit Auflösungsvermerk; falls die Auflösung in der Lebenspartnerschaftsurkunde nicht eingetragen ist, Auflösungsurteil mit Rechtskraftvermerk oder Sterbeurkunde eine Bescheinigung über die namensrechtliche Erklärung nach § 3 Abs. 1 bis 3 des LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz), sofern Sie während Ihrer Lebenspartnerschaft einen anderen Namen erklärt haben.
In folgenden Fällen sollten sie sich auf jeden Fall per E-Mail beim Standesamt erkundigen:
  • ein Partner besitzt eine ausländische Staatsangehörigkeit
  • ein Partner ist nicht im Bundesgebiet geboren
  • ein Partner hat im Ausland geheiratet
  • ein Partner ist im Ausland geschieden worden
Unterlagen aus dem Ausland müssen im Original vorgelegt werden. Unterlagen in fremder Sprache reichen Sie bitte zusammen mit einer Übersetzung von einem in Deutschland ermächtigten Übersetzer ein.

Für die Anmeldung der Eheschließung:
  • 60,00 Euro, wenn deutsches Recht zu beachten ist
  • 100,00 Euro, wenn ausländisches Recht zu beachten ist
  • 40,00 Euro, wenn für einen Staatsangehörigen eines Vertragsstaates (Österreich, Luxemburg oder Schweiz) ein Ehefähigkeitszeugnis beschafft werden muss In Einzelfällen können zusätzliche Gebühren z.B. für Erklärungen zur Namensführung, Eidesstattliche Versicherungen, Erweiterte Meldebescheinigungen oder Urkunden entstehen.
Für die Eheschließung
  • Für die Eheschließung entstehen keine Gebühren
  • 150,00 Euro für eine Eheschließung außerhalb der Öffnungszeiten (z.B. an Samstagen)
  • 150,00 Euro für eine Eheschließung außerhalb des Standesamtes
  • Weiter Kosten können von den Betreibern an den Ambiente-Orten entstehen.
Für Eheurkunden und Namensänderungsbescheinigungen
  • 15,00 Euro für die Ausstellung einer Eheurkunde, für jede weitere, gleichzeitig beantragte Urkunde 7,50 Euro
  • 15,00 Euro für die Ausstellung einer beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister, für jede weitere, gleichzeitig beantragte Urkunde 7,50 Euro
  • 15,00 Euro für die Ausstellung einer internationalen Eheurkunde, für jede weitere, gleichzeitig beantragte Urkunde 7,50 Euro
  • 15,00 Euro für eine Namensänderungsbescheinigung

Befreiungen

  • Nein

Ermäßigungen

  • Wenn beide Eheschließenden bei Anmeldung der Ehe nachweisen, dass sie einen Düsselpass haben, erhalten Sie einen Rabatt von 50 % auf die Gebühren für Amtshandlungen nach dem Personenstandsgesetz mit Ausnahme der Gebühren für die Vornahme der Eheschließung außerhalb des Standesamtes und außerhalb der üblichen Öffnungszeiten des Standesamtes.
    Eine nachträgliche Ermäßigung ist nicht möglich. 
Heirat - Eheschließung, Heirat - Ehemündigkeit, Heirat - Trauzeugen
https://service.duesseldorf.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/107/show
Abteilung Standesamt - 33/2
Anschrift
Inselstraße 17
40479 Düsseldorf
Telefon
0211 89-91

Feedback Formular

Feedback

Wie finden Sie unser neues Angebot?
Geben Sie uns hierzu bitte ein Feedback.